FELD

TELLER

GESCHICHTEN DAZWISCHEN

AM 27. DEZEBER ZURÜCK IN DER LENK LODGE | JETZT RESERVIEREN

Il était une fois:  Camille (27) und Céline Rohn (25), zwei Schwestern und leidenschaftliche Junggastronominnen mit Wurzeln im Emmental, dem Gemüt in der Romandie und dem Fachwissen aus der Hotelfachschule Thun. Aus deren gemeinsamer Leidenschaften, Visionen und der nötigen Prise Mut entstand ein Herzblutspiel: ein erstes und jetzt ein zweites und drittes Restaurant auf Zeit namens APLATI.

aplati, franz. [aplati] Adjektiv zu Deutsch: flach | abgeflacht | geebnet | geplättet

TOUTE L'HISTOIRE

_MG_2516_edited_edited_edited.jpg

AU DÉBUT, C'ÉTAIT

LA CURIOSITÉ

Bereits in früher Jugend bemerken wir, wie wenig Zutaten es braucht, um aus einem Abend ein Fest zu machen: Genussmenschen, Herzblut für die Gastgeberei und die treibende Neugier an der Verarbeitung von Lebensmitteln. Und so wird der Esstisch immer öfters für Freundinnen, Freunde und Familie ausgezogen und die heimische Küche zum Mittelpunkt für Genusserlebnisse.

LE BONHEUR EST SI PROCHE

Camille absolviert den Master in European Global Studies und hat das Küchenmodul an der Hotelfachschule Thun besucht. Céline hat die Hotelfachschule in Thun als diplomierte Hotelière et Restauratrice abgeschlossen und ihr Können von Bern über Zermatt bis nach Kambodscha auf die Probe gestellt. So entstand aus anfänglichem Wissenshunger, professionelles Handwerk und eine gemeinsame Philosophie: Wie so oft im Leben, liegt auch beim Kochen, das Gute sehr nah, also in der Region. Durch die enge Zusammenarbeit mit Produzentinnen und der Auseinandersetzung mit Naturprodukten hat jedes Gericht eine eigene Geschichte. Uns ist es dabei ein zentrales Anliegen, die Problematik rund um Food Waste aufzugreifen und nach unseren Möglichkeiten, Lebensmittelverschwendung vom Feld bis zum Teller zu vermeiden.

02160540.JPG
03190789_edited.jpg

LA MISE EN ŒUVRE S'EN SUIT

Der Tisch in der heimischen Küche wird irgendwann zu klein. Wir wollen die Tafel weiter ausziehen, ein neues Kapitel aufschlagen und all die Geschichten zwischen Feld und Teller auftischen. Und so setzten wir unseren lang gehegten Traum im Winter 2019 um: ein Restaurant auf Zeit in der Burgdorfer Hofstatt. Das war der Anfang von APLATI.

CE N'EST QUE LE DÉBUT DE L'HISTOIRE

Schnell steht fest: Das ist erst der Anfang der Geschichte, wir wollen mehr. So erweitern wir das Team um einen alten Bus, ziehen aus der Heimat ins Simmental. Hier laden wir im Sommer 2020 zu APLATIs zweitem Gastspiel ein und rufen unter dem Dach der Lenk Lodge à table. Vieles ist anders, und doch wollen wir an unseren Grundsätzen nicht rütteln: Das Gute liegt wieder nah. Mit viel Neugier entdecken wir das Potential der neuen Umgebung und tischen auf, wie es unsere Gäste kennen und schätzen: sorgfältig gewählt in Herkunft und Verarbeitung, mit Leidenschaft gekocht und kreativ angerichtet.

À SUIVRE

Wo wir unser nächstes Kapitel aufschlagen, ist offen. Aber eins steht fest: Unser Buch ist noch nicht fertig geschrieben, und es erwarten euch noch weitere Geschichten rund um unsere Passion für Küche und Gäste.

Naomi Rohn | Balz Ryf

Camille & Céline Rohn

aplati@gmx.ch

  • Facebook
  • Instagram